ProSiebenSat.1 startet Online-Musikservice

ProSiebenSat.1 startet mit Ampya (soll wie das englische Empire ausgespochen werden) eine eigene Musikplattform im Internet. Das neue Angebot für Deutschland, Österreich und die Schweiz umfasst mehr als 20 Millionen lizensierten Musiktitel, 57.000 Musikvideos und über 100.000 Radiostationen. Nutzer haben die Möglichkeit, eigene Playlists inklusive Video-Stream anzulegen und sie mit Freunden über soziale Netzwerke zu teilen.

Bei dem Ampya-Musikstreamingdienst können die Nutzer zwischen einem werbefinanzierten Freemium-Modell (wird von SevenOne Media vermarktet) und einem monatlichen Abonnement für 4,99 Euro ohne Werbeschaltungen wählen. Letzteres ist auch für 9,99 Euro auf mobilen Endgeräten sowie im Offline-Modus verfügbar.

Darüber hinaus bietet Ampya kostenlosen Zugang zu einem redaktionellen Content-Portal, das tagesaktuell über Musik, Stars und Entertainment berichtet, Rezensionen liefert und eine Musiker-Profile, Songtexte sowie die Top 100 Charts aus Deutschland, Österreich, Schweiz, den USA und Großbritannien bereitstellt.

Betrieben wird Ampaya von der Berliner ProSiebenSat.1-Tochter Magic Internet Musik GmbH. Geschäftsführer Manuel Uhlitzsch erklärt: "Ganz gleich ob für Fans von Popmusik, Rock oder elektronischen Beats - mit AMPYA führen wir eine digitale Homebase mit den besten Musikangeboten im Netz ein. Unsere Vision ist es, Musikfans die komplette Bandbreite aus Musik-Streaming, Music Discovery, Musik-Videos, Charts, News und Entertainment zu bieten - jederzeit, von jedem Ort und über jedes Endgerät."
 



zurück

(mm) 10.06.2013


Druckansicht

       

ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe

Ausgabe 36/2014

Inhalt

Bestellung

Mediadaten

  

Creative Power 2014

Kreativagenturen im Porträt

Ausgabe 2014

Blättern Sie hier...

Bestellung

 

Matching. Entscheider im Dialog

Blick ins Buch | Bestellung

Red Box Kreativ Ranking