ANZEIGE

Channel 4 beteiligt sich an Werbe-Allianz von ProSiebenSat.1, TF1 Group und Mediaset

%%%Channel 4 beteiligt sich an Werbe-Allianz von ProSiebenSat.1, TF1 Group und Mediaset%%%

Der britische TV-Sender Channel 4 hat sich mit 25 Prozent an der 'European Broadcaster Exchange' (EBX) beteiligt, die im Juni von den Unternehmen ProSiebenSat.1 (Deutschland), TF1 Group (Frankreich) und Mediaset (Italien und Spanien) initiiert wurde. Der werbefinanzierte Channel 4 mit öffentlichem Programmauftrag ist in Großbritannien exklusiver Partner der EBX.

Ziel des neuen Werbe-Joint Ventures ist es, "den Bedarf an sicheren Umfeldern und qualitativ hochwertigen pan-europäischen Video-Kampagnen vollumfänglich zu bedienen", wie die drei Gründungspartner im Juni erklärten. Zu Beginn liege der Fokus dabei auf programmatischen Video-Kampagnen, also der automatisierten und datenbasierten Aussteuerung des Ein- und Verkaufs von digitaler Werbung.

Gleichzeitig bildet das Joint Venture den Startpunkt einer tiefergehenden strategischen Zusammenarbeit, um die technologische Weiterentwicklung von Online-Werbung voranzutreiben.

Die 'European Broadcaster Exchange', die Anfang 2018 den Betrieb aufnehmen soll, hat ihren Sitz in London. CEO wird Chris Le May, zuvor Managing Director Europe des Softwareunternehmens DataXu. Mit der Gründung wollen die Medienkonzerne Strukturen schaffen, um globalen Wettbewerbern wie Facebook und Google effizienter gegenüberzutreten und "eine gemeinsame Innovationsstrategie zu erarbeiten, die Werbetreibenden neue Wege eröffnet, ihre Kunden zu erreichen".

Die Partner stellen Video-Werbeinventar ihrer jeweiligen Herkunftsländer zur Verfügung, um Kunden den programmatischen Einkauf pan-europäischer Kampagnen in den Werbeumfeldern der TV-Unternehmen zu ermöglichen.



zurück

() 14.11.2017


Druckansicht

Artikel empfehlen



Folgen Sie uns auf Twitter unter @nbZwitscher



Folgen Sie uns auf Instagram

ANZEIGE

Red Box Kreativ Ranking

   

ANZEIGE